Heilreaktionen habe ich in den letzen Monaten so einige an mir bemerkt, beispielsweise als ich so super rasant in die Leberentgiftung eingestiegen bin mit dem Heavy Metal Detox Smoothie.

Falls eine Heilreaktion erkennbar ist, zeigt sich, dass Giftstoffe mobilisiert  und Keime abgetötet werden.  In der Leber und anderen Organen wird aufgeräumt. Die gelösten Giftstoffe kommen, bevor sie ausgeschieden werden, mit Nerven in Berührung oder steigen wie beim mir in die Haut auf und können bei empflindlicher Haut Reizungen auslösen (bei mir bildete sich beispielsweise auf der rechten Körperseite in Höhe der Leber eine große Rötung).

Laut Antony William sterben Viren „ganze Viren-Nester sterbem ab, wenn sie ihre gewohnte Nahnung nicht mehr finden. Dadurch flackern bereits bekannte Symptome wieder auf, die wir schon hatten und die durch die gleichen Erreger ausgelöst wurden“. 

Viren enthalten nicht alle die gleichen Gifte, manche sind mehr, andere weniger toxisch.  Wenn Viren bspw. Quecksilber enthalten, sind sie sehr toxisch und setzen dieses frei, wenn sie sterben, so entstehen Symptome. 

Eine andere Heilreaktionen sind Schwellungen und Wasseransammlungen. Lymphgefäße, wenn sie gestaut sind, weiten sich. Am ganzen Körper können solche schwammingen Stellen auftreten. An Fußgelenken, Armen, Beinen, Bauch, Gesicht. Man sieht daran, dass die Leber stark mit Giften belastet ist und sie nicht mehr alle halten kann. Unsere Leber versucht, Giftstoffe, die sie nicht abbauen kann, ganz tief in sich einzulagern. Wenn die Leber die Giftstoffe nicht halten kann, sendet der Körper mehr Flüssigkeit, um die Giftstoffe zu verdünnen. Es ist also eigentlich ein Schutz. Laut Anthony William ist das kein klares Wasser, wie man es sich vielleicht vorstellt, sondern eher eine trübe, dickflüssige, eiterartige Flüssigkeit im Lymphsystem und in den Organen, die unmittelbar auf die Aktivität von Krankheitserregern zurückzuführen ist.

Zuerst, wenn sie gebildet wird, ist diese Flüssigkeit noch klar. Dann, wenn sie Giftstoffe bindet, dann wird sie trübe. Während einer Heilkur denkt man gerne, die eigene Situation würde sich verschlimmern, das Gegenteil ist der Fall, die Gifte werden gelöst und ausgeschwemmt.

Völlegefühl: tritt Völlegefühl auf, kann das ein Zeichen dafür sein, dass im Darm gerade jede Menge ungesunde Bakterien absterben oder die Leber hat große Mengen an Giften abgegeben, die jetzt den Verdauungstrackt passieren und leichte Entzündungen auslösen. Die Nahrung löst beim Vorbeistreichen an den Nerven des Verdauungstrakts Missempfindeungen aus, hier könnte das Pürrieren der Nachrung helfen.

Spirulina

Koriander

Wilde Heidelbeere

Dulse

Gerstengras(saft)pulver

Nulla tempus sollicitudin dui, ut vehicula lacus porta vel duis urna ligula luctus at feugiat a lacinia ut sem.

Bitte beachten: ich bin weder Arzt*in noch Apotheker*in. Die hier gegebenen Informationen sind kein ärztlicher Rat und nicht als Ersatz eines solchen gedacht. Die Bücher sind selbst bezahlt und nicht gesponsert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner